Feuerwehr Büdingen

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Freude für Bürger und Fürstenhaus zugleich

E-Mail

Bericht des Kreis-Anzeiger vom 02.01.2013 (von Monika Eichenauer)

(co). Seit dem Jahr 1950 wahrt der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Büdingen die alte Tradition des Silvester-Turmblasens vom Bergfried des fürstlichen Schlosses aus. Eine Tradition, die dem Haus zu Ysenburg und Büdingen stets große Freude bereitet - und zahlreichen Büdingern ebenfalls. Für viele Bürger gehört das Turmblasen am Silvesternachmittag einfach dazu. So war es auch zum Ausklang des Jahres 2012.

Nach der Begrüßung durch Wolfgang Ernst Fürst zu Ysenburg und Büdingen und Gattin Leonille stiefelten die Musiker die 125 Stufen des rund 750 Jahre alten Schlossturms hinauf und stimmten unter Leitung ihres Dirigenten Patrick Günther mehrere Weihnachtslieder an. Der feierliche Klang zog über die Dächer der Altstadt.

Begonnen wurde das Turmblasen an Silvester mit dem Stück „Tochter Zion“ und nach weiteren weihnachtlichen Weisen bildeten die alten Lieder „O du fröhliche“ und „Stille Nacht, heilige Nacht“ den Abschluss des Konzertes aus luftiger Höhe. Von den Zuhörern im äußeren Schlosshof und an der Marienkirche erhielten die Akteure reichlich den wohlverdienten Beifall.

Auch jetzt reichten Fürst und Fürstin wieder einen Schnaps zum Aufwärmen und wünschten den Musikern ein fröhliches neues Jahr 2013. Diese dankten für den Erhalt der Tradition mit dem traditionellen dreifach donnernden Feuerwehrgruß „gut Schlauch“, „denn für uns ist es immer ein ganz besonderes Erlebnis, vom Turm aus spielen zu dürfen“, betonte Holger Kuhl, Leiter des Musikzuges. Wie Helmut Wagner, Posaunist der Truppe, mitteilte, „haben wir schon alle Wetter erlebt: vor zwei Jahren war es so kalt, dass wir nur zwei Stücke spielen konnten, weil sonst die Lippen an den Instrumenten kleben geblieben wären und einmal war es so glatt da oben, dass wir ganz ohne unser Zutun an die Brüstung schlitterten. Nur ganz selten regnete es, da mussten wir in den Durchgang zwischen innerem und äußeren Schlosshof ausweichen“.

b_ffw_turmblasen1_31_12_12_webb_ffw_turmblasen2_31_12_12_webb_ffw_turmblasen3_31_12_12_web

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
You are here Feuerwehrmusik > Musikzug > Freude für Bürger und Fürstenhaus zugleich