Feuerwehr Büdingen

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Gespielt wird bei jedem Wetter

E-Mail

Turmblasen: Traditionell beschließt der Musikzug das Jahr mit besinnlichen Klängen im Schloss

Bericht des Kreis-Anzeiger vom 02.01.2014 (Text und Bilder von Monika Eichenauer)

BÜDINGEN (co). Mit weihnachtlichen Weisen vom Bergfried des Schlosses verabschiedete sich das alte Jahr bei bestem Wetter von Büdingen. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Büdingen ließ am Silvesternachmittag unter Leitung seines Dirigenten Patrick Günther die Klänge von „Stille Nacht, Heilige Nacht“, „Tochter Zion“, „O du Fröhliche“ und weiteren Weihnachtsliedern über die Altstadt ziehen. Vom blauen Himmel lachte die weiße Wintersonne, die Blasinstrumente funkelten in ihrem Licht. Im Schlosshof hatte sich eine große Gästeschar versammelt, für die das Turmblasen einfach zum Ausklang des Jahres gehört. Unter ihnen waren auch Fürst und Fürstin zu Ysenburg und Büdingen, Rathauschef Erich Spamer und Magistratsmitglieder. Ortsvorsteher Dieter Jentzsch lässt es sich nicht nehmen, jedes Jahr mit auf den Turm zu steigen, um ganz dicht bei den Musikern zu sein und die einmalige Aussicht von da oben über die Stadt und den Wald zu genießen.

Auch wenn der Heilige Abend schon wieder eine Woche vorbei ist, so sind diese Weihnachtsklänge an Silvester noch einmal ein besinnliches Innehalten, bevor das neue Jahr mit all seinen Ereignissen auf die Menschen einstürmt. Das Turmblasen des Musikzuges hat schon seit über 60 Jahren Tradition und findet jedes Jahr statt, bei jedem Wetter. Nur wenn es regnet oder glatt ist, spielen die Musiker unter einem schützenden Dach im Schlossgarten. Zum Abschluss dieses ganz besonderen Konzertes reichen Fürst und Fürstin immer einen wärmenden Schnaps und wünschen den Musikern und ihren Familien alles Gute für das neue Jahr.
„Geboren wurde die Idee des Turmblasens beim Schoppe“, lachte der 78-jährige Posaunist Helmut Wagner. „Der Mayer Karl, heute 87, und ich saßen beim Bierchen zusammen und überlegten: ‚an Silvester könnten wir eigentlich mal da oben blasen’“. Sie trugen Otto Friedrich Fürst zu Ysenburg und Büdingen die Idee vor und der sagte sofort zu.
Der im Jahr 1950 gegründete Musikzug hat immer auch zahlreiche Jugendliche in seinen Reihen und bildet im Jugendorchester seinen Nachwuchs aus. Jetzt waren als jüngste Mitglieder die beiden Trompeter Thorben Becker, zehn Jahre, und Jonas Leitner, 17, ebenso wie die 13-jährige Julia Leitner und ihr 14-jähriger Kollege Luca Henrich, beide Saxophonisten, mit auf dem Turm dabei. Aber auch die drei  Schlagzeuger und Percussionisten, unter ihnen der 13-jährige Olaf Kehne, waren mit auf den Bergfried gekommen, auch wenn sie hier oben „arbeitslos“ waren.
Wieder mit voll im Einsatz sind sie bei den nächsten Auftritten des Musikzuges: beim Feuerwehrball am 11. Januar in der Zinnkann-Halle und am 21. April, dem Ostermontag, beim großen Konzert in der Marienkirche.
b_turmblasen_31_12_13_web
b_turmblasen_jung_alt_31_12_1_web
b_turmblasen_31_12_13_web
b_turmblasen_jung_alt_31_12_1_web
1/2 
start stop bwd fwd


Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
You are here Feuerwehrmusik > Musikzug > Gespielt wird bei jedem Wetter